Zu Teppichböden
  • Teppichböden saugen feuchten Schmutz auf wie ein Schwamm
  • Das verursacht meist irreparable Flecken
  • Rotwein- oder Kaffeeflecken lassen sich meist nie wieder entfernen
  • Durch zu starkes Scheuern mit Bürsten und Reinigungsmitteln wird der Teppich beschädigt
  • Schwere Gegenstände oder Möbel hinterlassen Druckstellen
Die Kieselbeschichtung hat keine Mikroporen und der versiegelte Stein saugt keine Flüssigkeiten ein oder auf. Sie können mit harten Bürsten reinigen, ohne den Boden dabei zu beschädigen. Keine Abdrücke von Möbelfüßen. Auch nach vielen Jahren kann er wieder farblos versiegelt werden und sieht dann wieder so schön aus wie am ersten Tag!
Zu Laminat-, Parkett-, Holzböden
  • Nägel in Schuhsohlen, Steinchen oder spitze Gegenstände, die über die Oberfläche rutschen, verursachen Kratzer
  • Wasser oder zu nasses Wischen lässt die Stöße aufquellen
  • Staubfusseln ( Wollmäuse ) sammeln sich in den Ecken
  • Schlechte Trittschalldämmung, Klappergeräusche beim darüber Laufen
Die Kieselbeschichtung sammelt Steinchen oder Schmutz in den Zwischenräumen bis zum Absaugen. Keine Stöße und Fugen. Das Eigengewicht und die Poren in der Kieselbeschichtung sorgen für eine sehr gute Trittschalldämmung.
Zu Fliesen
  • Staub, Schmutz und Laufspuren sind sichtbar
  • Tägliches Wischen ist erforderlich
  • Je öfter Sie über die Fugenmasse wischen, desto schmutziger wird diese
  • Silikonfugen sind Wartungsfugen und müssen regelmäßig erneuert werden
Die Kieselbeschichtung macht Schmutz fast unsichtbar und speichert diesen bis zur Reinigung. Es ist keine Fugenmasse oder Silikon notwendig!